ZILTENDORF

Willkommen in unserer Gemeinde !

Frohe Weihnacht

Ziltendorf-WikipediaZILTENDORF erstmals erwähnt am 4. Juni 1316 unter dem Namen Tzultendorp, gelegen am Rande der Oderaue zwischen Oder-Spree-Kanal und dem Grenzfluß Oder, erstreckt sich mit seinen beiden Ortsteilen Ernst-Thälmann-Siedlung und Aurith über eine Fläche von ca. 29 km².

Von 1406 bis 1817 (mit Ausnahme einer sechsjährigen Verpachtungszeit) war das Dorf in Stiftbesitz Neuzelle, darauffolgend gehörte es zum Kreis Guben und ab 1952 zum Kreis Fürstenberg(Oder) - später Kreis Eisenhüttenstadt-Land.
Heute ist es mit seinen ca. 1600 Einwohnern Verwaltungsbestandteil des Amts Brieskow-Finkenheerd im Landkreis Oder-Spree.

Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes zählt unter Anderem die evangelische Dorfkirche, deren Grundsteinlegung am 11. Juni 1995 erfolgte...

mehr lesen ...

Aktuelle Infos zum auferlegten Rechtsstreit

Eventuell ist dem Einen oder Anderen in der heutigen Ausgabe der MOZ der Artikel „Posse um Ziltendorfer Wappen“ von Hubertus Rößler aufgefallen. Er berichtet von der vergangenen Gemeindevertreter-Versammlung am 29. Mai 2017, in welcher Amtsdirektor und Bürgermeister Auskunft gaben zu dem mir ihrerseits auferlegten Rechtsstreit, u.a. um die Nutzung des Ziltendorfer Wappens auf ziltendorf.com. Ich konnte der Versammlung nicht beiwohnen, da man in einem laufenden Rechtsstreit davon absehen sollte, was ich auch auf Empfehlung meines Anwalts tat. So erfahre nun auch ich im Nachhinein erst von einigen Aussagen seitens Amtsdirektor und Bürgermeister, welche auch meiner Abwesenheit geschuldet, sich überwiegend aus Lügen zusammensetzen. Alles im Detail hier an dieser Stelle zu entlarven würde wohl etwas den Rahmen sprengen. Es ist jedoch traurig und beschämend, dass diese Subjekte sich nur noch mittels bewusst gesetzter Unwahrheiten aufrecht halten können. Wie der Schiffbrüchige, welcher sich versucht an einen Strohhalm klammern, so glaubt man sich mit Lügen über Wasser zu halten. Wie lange mag es noch gut gehen? Da kann sich wohl Jeder selbst so langsam seine Meinung bilden, sofern er diesen Leuten noch nicht hörig ist. Am vergangenen Montag war Verhandlungstermin beim Landgericht in der Angelegenheit des Wappens, in welchem lediglich die Sach- und Rechtslage erörtert wurde. Auf Veranlassung der Klägerseite soll versucht werden die Angelegenheit einvernehmlich zu lösen, wozu ein neuer Termin für Ende dieses Monats vereinbart wurde. Einen Kommentar dazu möchte ich mir an dieser Stelle verständlicherweise vorerst verkneifen. Wir werden schauen wie es in dieser „Posse“ weiter geht.

R.-Michael Teichert_webmaster ziltendorf.com Ziltendorf, 17.06.2017

  Festprogramm 70 Jahre Sportverein "Blau-Weiß" Ziltendorf - das Festprogramm Ihre Stimme zählt!

Impressum

2011 © WDOST. Alle Rechte vorbehalten.